Digitaler IKEA-Bilderrahmen mit dem Raspberry Pi

Ein digitaler IKEA-Bilderrahmen mit dem Raspberry Pi soll es werden und dazu verwende ich nur Dinge, die ich noch im Keller habe und habe nichts Neues gekauft. Aus meinem allerersten Raspberry Pi, Model A, einem LCD-Disyplay LS-7 von Pollin und einem IKEA-Bilderrahmen vom Typ „RIBBA“ habe ich mir einen digitalen Bilderrahmen gebastelt. Diesen habe ich dann zum Info-Display ausgebaut und zur Anzeige unseres Familien-Kalenders, des Wetterberichts und einer Seite mit dem Status diverser Internetdienste und der heimischen Rechner erweitert. Die Anzeige weiterer Informationen ist möglich und für den geneigten Hobby-Programmierer leicht zu ergänzen.

Was kann der digitale Bilderrahmen?

Nach dem Start des Raspberry Pi zeigt der digitale Bilderrahmen eine Slideshow von Fotos an, die er nach einer vorgegebenen Anzahl von Sekunden wechselt. Zum Umschalten zwischen dem digitalen Bilderrahmen und dem Info-Display habe ich unten links einen Taster in den Bilderrahmen eingebaut. Wird der Taster gedrückt, wird zur nächsten Anzeige gewechselt. Vorher wird „Bitte warten …“ eingeblendet, da der Abruf der Informationen des Kalenders oder der Wetterdaten über das Netzwerk ggf. einige Sekunden in Anspruch nimmt.

Mit dem Schalter wechselt man zwischen den verschiedenen Anzeigen. Ist die letzte Anzeige erreicht, springt er wieder zur Slideshow mit den Fotos. Zur Zeit habe ich folgende Anzeigen implementiert:

  • Slideshow mit Fotos
  • Anzeige der Termine aus dem Familienkalender
  • Anzeige der Wetterdaten und der Vorhersage
  • Status meiner Server und Webseiten

Wie sieht der digitale Bilderrahmen aus?

Im Video sieht man den Bilderrahmen und die einzelnen Anzeigen (Dia-Show, Kalender, Wetter und Server-Status). Die Anzeigen werden jeweils aktuell erstellt und werden als Bilder generiert und dann angezeigt. Das Display ist als mittleres Bild verbaut. Die Bilder oben und unten habe ich während unserer letzten Urlaube aufgenommen. Meine Frau findet das Teil durchaus wohnraumtauglich.

Digitaler IKEA-Bilderrahmen mit dem Raspberry Pi – Was braucht man dazu?

Ich habe einfach verbaut, was ich so im Haus hatte und habe nichts Neues angeschafft. Daher gibt es speziell für die Befestigung des Displays und des Raspberry Pi’s auch viel eleganterer Wege. Die wesentlichen Komponenten wurden oben bereits erwähnt. Hier aber nochmal die komplette Liste:

  • Raspberry Pi, Typ A (es dürfte aber auch jeder andere Raspberry Pi funktionieren, speziell der Pi zero ist wegen seiner geringen Abmessungen sicherlich eine gute Wahl)
  • Netzteil für den Raspberry Pi
  • WLAN USB-Stick für den Raspberry Pi
  • SD Karte mit Raspbian Lite Image
  • LCD Display LS-7 (LS-8 dürfte auch noch passen)
  • HDMI Kabel (so kurz wie möglich)
  • Einbautaster
  • ein bisschen Draht
  • ein paar Widerstände
  • ein paar Holzstäbe (eckig, nicht rund)
  • einige Schrauben
  • Lötkolben, Bohrer, Lötzinn, Schraubenzieher, Zange, Werkzeug zum Aussägen. z.B. Dremel
  • Zeitschaltuhr für den Nachtmodus des LCD Displays

Gibt es dazu eine Bauanleitung?

Die Bauanleitung werde ich sukzessive hier veröffentlichen und auch auf dieser Seite verlinken. Die Anleitung besteht aus folgenden Artikeln:

  1. Einbau der Teile in den IKEA-Rahmen
  2. Grundlegende Einstellungen für den Raspberry Pi
  3. Steuerung der Anzeige
  4. Automatische Dia-Show
  5. Erstellen der Kalenderanzeige
  6. Generieren der Wetteranzeige
  7. Ermitteln und Anzeigen des Server-Status

Hinweise und Ideen sind mir immer willkommen. So ein digitaler IKEA-Bilderrahmen mit dem Raspberry Pi ist schon chic, auch wenn man die Umsetzung sicherlich noch eleganter und genauer vornehmen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:bye: 
:good: 
:negative:  
:scratch: 
:wacko:  
:yahoo: 
B-) 
mehr...
 

   Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Mehr Informationen dazu findest Du in der Datenschutzerklärung.

ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider

Diese Seite verwendet Cookies. Mit der Nutzung von tuxlog erklärst Du Dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über die Verwendung von Cookies auf dieser Website findest Du in der Datenschutzerklärung.